Doppellonge bei Michael Heuer

In der Altjahreswoche zeigte uns Micheal Heuer die Arbeit mit der Doppellonge.

Der Unterricht bei Michael Heuer in Ipsach wurde mit grosser Vorfreue erwartet und wir sind nun alle voller Elan mit unseren Pferden weiterhin als Ausgleich an der Doppellonge zu arbeiten.

Vielen herzlichen Dank an Michael Heuer, dass du uns dein Wissen weitergegeben hast und allen Pferdebesitzer und Pferden die Arbeit an der Doppellonge so verständlich näher gebracht hast.

Es war toll zu sehen wie gut man mit den Pferden an der Doppellonge arbeiten kann und wie zufrieden alle Pferde bei der Arbeit mitgemacht haben.

Danke für die tollen Inputs und das du dir Zeit genommen hast.

Jessica und Queeny – Carol und Balista – Maeva und Miala – Melanie und Zoef – Nicole und Sonnenschein – Jakob und Coxs sowie Lea und Undigo

Aline im ZKV Future Pony

Nachdem Aline Widmer und Balista F CH beim Sichtungsreiten im NPZ überzeugt haben wurden sie für die Saison 2020 ins ZKV Future Kader Pony aufgenommen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spass in den Future-Trainings und Future-Lager.

BRAVO

Frohe Festtage

PFERDE MACHEN DIE SCHLECHTEN ZEITEN BESSER UND DIE GUTEN NOCH SCHÖNER!

Mit diesem Zitat möchten wir euch daran erinnern, wie dankbar wir sein können REITEN unser Hobby zu nennen und solch tolle PFERDEPARTNER an unserer Seite zu haben.

Wir wünschen euch und euren liebsten frohe Festtage und einen guten Start ins 2020.

Weiterhin viel Leidenschaft bei eurem Hobby, gute Gesundheit euch und euren Tieren und ganz viel Glück im Stall.

Frohe Weihnacht, wünscht das Team Tanner

Weihnachtselch Sonnenschein

Erfolgreicher Saisonabschluss für Aline und Balista

Aline Widmer und Balista F CH haben am Sonntag 13. Oktober 2019 ihre Springsaison 2019 erfolgreich beendet.

Nach dem die beiden im April in Müntschemier ihre Turniersaision mit zwei Klassierungen gestartet haben konnten sie ihr Können immer wieder beweisen. Fast kein Springturnier ohne Klassierung für das eingespielte Team. Balista und Aline haben sich im Jahr 2019 in unterschiedlichen Prüfungen 12x klassiert. Neben den normalen Turnieren nahmen die beiden an diversen Equipenspringen teil und mischten auch hier meistens ganz vorne mit.

Durch ihre guten und konstanten Leistungen in den Green Jump’s, qualifizierten sich Aline Widmer und Balista F CH für den ZKV Greenjump Finale in Bern auf dem 3. Rang des Zwischenklassements. Die beiden meisterten den Finale souverän und klassierten sich auch unter den besten auf Rang 10.

Herzliche Gratulation an Aline Widmer und Balista für diese Hammermässige Saison.  Euer unermüdlicher Einsatz, euer Trainingsfleiss und eure gute und harmonische Zusammenarbeit haben sich gelohnt. Wir sind stolz auf euch.

Danke Nicole Tanner für deine vielen guten Tipps, die super Trainings und deine Unterstützung. Danke auch an den fleissigsten TT und Unterstützer Caro Widmer.

Macht weiter so !

Blumensträusse, Klassierungen und Turbo-Sonnenschein für Nicole Tanner

Gegen Saisonende ging es für Nicole Tanner und Tobias Hostettler noch einmal an einen schönen Rasenconcours in Burgdorf. Am Freitag sammelte der hübsche Wallach Sir Argentino (Besitz Nicole Tanner) seine ersten CS Erfahrungen mit Tobias Hostettler. Das Greenhorn machte seine Aufgabe gut und benahm sich vorbildlich. Später war Nicole Tanner mit Nunoga CH (Besitz Jürg Marti) in den Prüfungen R110 und R115 am Start. Dank einem tollen Ritt konnte sich Nicole mit der flinken Fuchsstute auf Rang 4 und Rang 5 klassieren. Ein toller Einstieg in ein Turnierwochenende welches mit einem Höhepunkt enden wird.

Am Sonntag bestritt Nicole Tanner mit Sonnenschein KM (Besitz Bartli Tanner) die Prüfung R115 und 120, auch Sonora III CH (Besitz Sonora Coaching GmbH) war mit dabei. Sonora zeigte einen tollen Parcours und machte einen super Sprung, leider mussten die beiden einen kleinen Fehler verzeichnen. Sonnenschein und Nicole wollten es wieder einmal wissen und gingen auf die Jagd nach dem Blumenstrauss. Das Team war in beiden Prüfungen sehr gut unterwegs und wurde für den Einsatz gleich mit einem Doppelsieg belohnt.

Ein hoch auf unsere Chefin für dieses super Resultat! BRAVO.

Während Nicole ihre beiden Siege mit der Familie in Burgdorf feierte war Céline Blank im Dressurviereck in Härkingen unterwegs.  Céline überzeugte mit den beiden tanzenden Wallache Wilson IV und Lamento V (Besitz Sägesser Oberli Christine) und wurde mit Rang 2 und 9 belohnt.

CS Tavannes – by Fabian

Früh übt sich und darum möchte euch Fabian erzählen wie das Turnier in Tavannes am letzten Freitag so ablief.

Ich habe bereits am Vortag viele Abenteuer erlebt und am Abend noch eine leichte Afterparty gemacht bevor ich wie immer brav ins Bett ging. Daher wollte ich, wie es sich so für einen Freitagmorgen gehört ein bisschen chillig in den Tag starten. Wahr wohl nicht, bereits früh morgens stand ein Geist ganz in Weiss vor meinem Bett, habe mich kurz erschreckt bis ich merkte, dass es Mami mit den Turnierklamotten war. Ich bin ein liebes Kind darum reckte ich mich noch ein kurz ein paar Mal und erhebte mich brav aus dem Bett, wir assen gemeinsam unser Frühstück und los ging es mit dem nächsten Ausflug.

Im Stall bespasste mich mein Opa Bartli ein bisschen und übte mit mir wieder einmal den Handstand, wir sind schon echt ein super Turnteam. Mama weckte in der Zwischenzeit ihre andern Schützlinge Sonnenschein KM und Sonora. Als alles Startklar war machten wir uns zu dritt auf den Weg in den sonnigen Jura. Es schien ein richtiger Männertag zu werden für mich, den kurz nach uns traf auch Tobi ein. Mama wurde noch ein drittes Pferd, Nunoga, gebracht welches sie ebenfalls reiten sollte daher verbracht ich eine lustige Zeit mit Bartli und Tobi. Wir machten so richtige Männer Sachen, tranken Kaffee und beobachteten die Mädels – von denen hat es übrigens echt viele auf so einem Turnier.

Tobi half Mama beim Aufwärmen während ich und Opa Bartli das Geschehen von aussen betrachteten. Mama war die Startnummer 1 mit Sonnenschein KM in der Prüfung R115. Bartli sagte mir, dass die beiden ganz gut waren und von da an war mein Opa ein kleiner Zappelphilip. Mama blieb bis zum Schluss an der Spitze und holte sich den Sieg, Bartli war so richtig Happy und ich durfte mitjubeln. Auch mit Nunoga lief es für meine Mama gut, die beiden klassierten sich auf Rang 17. Mama ist super und hat mir gleich so eine weisse Schleife gebracht und irgendwie haben mich danach noch ein bisschen mehr Frauen am Turnier bewundert. Toll.

Kurze Pause und ich konnte mich mit Mama, Bartli und Tobi dem Essen widmen, das ist übrigens eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Leider gab es für mich noch keine Pommes aber bald hole ich mir die einfach selbst, ich bin nämlich langsam ziemlich schnell und nicht mehr aufs Taxiwägeli angewiesen.

Am Nachmittag war die Prüfung R120 an der Reihe. Bei Mama fielen leider bei beiden Schützlingen Stangen runter. Sie sagte mir aber, dass es nicht schlimm sei und sie trotzdem sehr Freude an den beiden Pferden hatte und sie ihre Arbeit sehr gut machen. Bravo Mama und weiterhin viel Glück.

4er Equipen Challenge

An unserem Heimturnier vom KRV Biel und Umgebung hat die 4er Equipen Challenge für das Team Tanner gestartet. Das Team Tanner konnte sich gut klassieren und es ging weiter an die nächste Challenge in Utzenstorf. Dank einer erneuten Klassierung in Utzenstorf gelang es der Equipe sich für das Finale in Hessigkofen zu qualifizieren.

Am Samstag 14. September 2019 stand der Final vor der Tür und das Team Tanner musste sich gegen 15 andere qualifizierte Equipen beweisen.

Das Glück war auf ihrer Seite und alle vier Reiter zeigten schnell Fehlerfreie Runden. Die Spannung war gross, den auch die Equipe vom RAE Erlach und Stall Egli zeigten gute Umgänge ohne Fehler. Doch das Team Tanner blieb weiterhin in der Bestzeit und holte sich so den Sieg der Challenge. BRAVO!

Wir gratulieren allen Pferden und Reiter welche beim Finale und den Qualifikationen mitgemacht haben.

Ein ganz grosses Merci geht an unsere Trainerin Nicole Rufer Tanner! ohne dich wären solche Resultat nicht möglich.

Worben – KRV Biel und Umgebung:
Maeva Pascal mit Miala vom Heudorf, Melanie Hostettler mit Mason, Aline Widmer mit Balista F und Gaëlle Wyss mit Valona.

Utzenstorf – KRV Fraubrunnen:
Maeva Pascal mit Miala vom Heudorf, Melanie Hostettler mit Mason, Jakob Rufer mit Coxs und Gaëlle Wyss mit Valona.

Finale Hessigkofen – Reit- und Fahrverein Bucheggberg:
Maeva Pascal mit Miala vom Heudorf, Melanie Hostettler mit Mason, Jakob Rufer mit Coxs und Aline Widmer mit Balista F.

CS Hessigkofen und FM Finale Avenches

Am Freitag machte sich Bartli gemeinsam mit Maeva Pascal und Elano II CH (Besitz Gaby Zimmerli) auf den Weg an den Freiberger Final in Avenches. Der tolle Freiberger, Elano, hat sich im Laufe der Saison in der Klasse Dressur FM2 für den Finale qualifiziert und zeigte auch am Finale wie gewohnt gute Leistung. Der hübsche Wallach war gut doch die Konkurrenz stark und es reichte leider nicht für eine Klassierung. Wir sind froh ein solch tolles Pferd in unserem Stall zu haben und dankbar, dass Maeva ihn an Turnieren vorstellen darf.

Am Sonntag war Tobias Hostettler mit Dream Dancer A.H (Besitz Karin Sieber) in Hessigkofen im BR90 am Start. Das Männerteam machten sich bereits früh am Morgen, im Nebel auf die Suche nach den Sprüngen. Die beiden konnten zwei tolle Fehlerfreie runden absolvieren und sich in beiden Umgängen klassieren.

Turnier in Grenchen

Am Freitag durfte Maeva Pascal mit Bartlis Lieblingsstute Sonnenschein KM ihre erste R2 Prüfung bestreiten. Die beiden harmonierten sehr gut und konnten sich sogleich in beiden Umgängen klassieren. Im ersten Umgang reichte es auf Rang 10. Die Chefin Nicole Rufer Tanner und Nunoga CH waren 1.5 Sekunden schneller und konnten sich damit auf Rang 5 klassieren. Im zweiten Umgang waren Maeva und Sonnenschein KM noch etwas zackiger unterwegs und wurden sogar mit Rang 3 belohnt.

Am Samstag ging es weiter mit der Schleifensammlung. Melanie Hostettler klassierte sich mit ihrem Mason im R100/R105 zweimal auf Rang 7. Auch Nicole Rufer Tanner war bereits wieder am Start und war mit Tahiti top unterwegs. Tahiti zeigte sich wie immer flink und gut am Sprung, so konnten sich die beiden auf Rang 8 und 17 klassieren. Tahiti hat sich in dieser Saison von 8 Prüfungen 6x klassiert und steht zum Verkauf. Bei Interesse an der hübschen Schleifensammlerin könnt ihr euch bei Y.Tanner (077 435 80 46) melden.

CS Dubenmoos

Am Freitag eröffnete Nicole Rufer Tanner mit Sonora III CH (Besitz Sonora Coaching GmbH)  das Turnierwochenende auf dem schönen Turnierplatz in Dubenmoos. Sonora und Nicole sind rasch zu einem guten Team zusammengewachsen und zeigten im R110/115 zwei HC 0-Fehlerrite.

Am Abend waren Aline Widmer und Maeva Pascal an der Kombinierte Equipenprüfung am Start. Maeva und Elano II CH (Besitz Gaby Zimmerli) überzeugten in der Dressurprüfung und alle warteten gespannt auf das Resultat von Aline, welche das erste Mal mit Miala vom Heudorf ein Turnier bestritt. Die beiden harmonierten top und zeigten einen äusserst harmonischen Umgang. Die Equipe wurde für ihre beiden sehr tolle Ritte belohnt und klassierten sich auf dem 2. Schlussrang.

Gleich am Samstagmorgen ging es für Aline Widmer erneut ans Turnier. Mit ihrer Balista F bestritt sie die Prüfung Green Jump. Die beiden waren gut unterwegs, leider etwas zu schnell und so reichte es diesmal nicht für eine Klassierung. Für die R100/R105 Prüfungen am Samstag reisten Nicole Rufer Tanner mit Tahiti (verkäuflich bei Interesse Y. Tanner 077 435 80 46) und Maeva Pascal mit Miala vom Heudorf erneut nach Dubenmoos. Miala und Maeva waren sehr gut und flüssig unterwegs, beim letzten Sprung kam es leider zu einem Fehler. Nicole und Tahiti waren ebenfalls sehr gut auf Kurs und konnten sich auf dem 4. Rang klassieren. Im zweiten Umgang gab es leider keine Klassierung.