Farbenfroher Herbsttag in Ipsach

Am Samstag hat Andrea Weibel und die Kids unseren Stall gehütet und zu den Pferden geschaut.

Nach den lehrreichen Reitstunden und der anstrengenden Stallarbeit haben die Kids etwas Farbe auf den Reiterhof gebracht.

Alle Ponys und Pferde wurden mit Fingerfarbe und viel Liebe zu bunten Indianerponys.

Regelmässiges Training macht sich bezahlt…

Diverse Reiterinnen und Reiter kommen regelmässig zu mir in den Reitunterreicht.  Alle geben sich grosse Mühe und machen immer wieder Fortschritte, unterandrem auch Nicole Stebler, Aline Widmer, Steffi Jenni und Melanie Winkelmann.

Nach dem Wintertraining 2016/2017 und wöchentlichem Training das ganze Jahr hindurch konnten Aline, Melanie und Nicole dieses Jahr erste Erfahrungen an Springprüfungen sammeln.

Die unzähligen Dressur- /Springstunden sowie ihr Durchhaltewille haben sich ausbezahlt und alle haben zum Abschluss der Saison am Concours gute Leistung gezeigt.

Nicole Stebler mit der Temperamentvollen  VB Araberstute  Moonlight und Melanie Winkelmann mit ihrem Bambi hatten je zwei 0-Fehlerrunden im B60 und B65. Aline Widmer und ihre Ponystute Balista hatten im B70 eine schöne 0-Fehlerrunde.

Auch Steffi Jenni war an diesem Wochenende am Concours und sicherte sich im B/R95 mit ihrem Wallach Cool Man eine Klassierung auf dem 11. Rang.

Es hat mich sehr gefreut von diesen Resultaten zu hören, ich bin stolz auf euch und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit

BRAVO, eure Nicole Tanner

Hildegart stellt sich vor

Hallo liebes Fussvolk

Ich bin erst seit kurzem im Stall Tanner zu Hause und möchte mich gleich selber vorstellen…

Alle Vögel erzählten mir immer von der Reise in den Süden im Winter und wie spannend dieser Ausflug Jahr für Jahr sei und wie wunderschön das Meer ist, und bla..bla..bla immer wieder das Selbe. Da ich nicht besonders der Wintertyp bin und eher ein Einzelgängerin, beschloss ich diese ach so tolle „Südenreise“ im Sommer zu machen. Ich machte mich also auf den Weg Richtung Süden, bereits nach kurzer Zeit merkte ich jedoch das dieser „Süden“ nirgends gekennzeichnet ist und gar nicht so einfach zu finden. Aber ich wäre nicht ich wenn ich mir zu helfen wüsste, sie sprachen vom Meer, also machte ich mich auf Richtung Wasser, dies fand ich in Ipsach. Ich habe nicht so lange Beine und fliegen ist auch nicht so mein Ding also beschloss ich hier meine Reise zu beenden. Ich schaute mir so ein paar Grundstücke an und da traf ich auf den Stall Tanner, die Wiesen waren grün, irgendjemand war immer am essen oder trinken und es wurde viel gelacht. Hier gefällt es mir und diese Nicole ist mir irgendwie ähnlich, wahrscheinlich irgendeine von meinen 100 Schwestern. Ich bin definitiv hübscher, dafür ist sie grösser also alles im Lot, wir verstehen uns jedenfalls prächtig.

So bin ich also hier im Stall Tanner und machte erstmals ein paar Tage Urlaub von meiner Reise. Echt entspannend den Pferden und Reiter zu zuschauen wie sie versuchen irgendetwas hinzukriegen. Irgendwann sah ich jedoch zu viele Fehler bei den Reiter und beschloss ihnen zu helfen.

Und nun bin ich also hier, die neue Reitlehrerin vom Team Tanner. Meine Name ist Hildegart, ich helfe immer gerne und freue mich über etwas zu essen.

Bis bald eure Hildegart.

 

CS Kappelen-Lyss

Der Concours von Niklaus Schurtenberger begann am Freitag 14.07.2017 mit der Prüfung R/N120. Nicole Tanner war mit Tchikita du Tyl am Start. Die Kämpferstute war bisher bei jeder Turnierteilnahme klassiert und auch heute gab sie Nicole ein gutes Gefühl auf dem Abreitplatz. Im ersten Umgang war das Paar gut unterwegs, hatten jedoch einen Stangenfehler. Als Tchikita zu Tyl für das R125 aufgewärmt werden sollte, war sie plötzlich leicht lahm. Da die Gesundheit vorgeht wurde auf einen Start verzichtet. Wir wünschen Tchikita gute Besserung und hoffen, dass sie schnell wieder fit ist.

Am Samstagmorgen machte sich das Team Tanner für die R100 startklar. Die Bodenverhältnisse waren sehr gut und der Parcours schön und anspruchsvoll gestellt.  Lea Neumeyer und das Flitze-Pony Misses Carwyn machten den Anfang und hatten zwei schöne Umgänge. Leider kam es in beiden Umgängen zu einem kleinen Stangenfehler. Tobias Hostettler war mit seinem Senior Pasco V CH und Dream Dancer (Besitz Karin Sieber) am Start. Pasco V genoss es sichtlich sich wieder einmal mit anderen zu messen und lief gleich beim ersten Parcours zu Hochform auf und klassierte sich auf Rang 5. Für den 19 jährigen Routinier jedoch noch nicht genug, im 2 Umgang gab er noch ein bisschen mehr Gas und nahm den 4. Rang mit Nachhause. Der noch weniger erfahren Dream Dancer war bereits auf dem Abreitplatz konzentriert und motiviert bei der Sache. Als es in den Parcour ging war er gut in Schuss und zeigte zwei sehr schöne Runden mit einem guten Tempo, dank dieser Kombi schaffte es der schwarze Wallach im ersten Umgang bereits auf Rang 2. Die Freude war bei Reiter und Besitzerin gross, und wurde noch ein bisschen grösser als sich Dream Dancer im zweiten  Umgang erneut klassierte, diesmal auf Rang 6. Auch Jakob Rufer ist mit seinem Schimmel Coxs für die R100 angereist. Die beiden nutzen den schönen und grossen Rasenplatz zu ihren Gunsten und zeigten einen konstanten und schönen ersten Umgang. Dank einer schnellen Zeit war auch dieses Team auf der Ehrenrunde mit Rang 6 vertreten. Im zweiten Umgang überzeugte der Schimmel gemeinsam mit Jakob erneut, leider kam es trotzdem zu 4 Strafpunkten.

Nach den erfolgreichen R100 Prüfungen war Nicole in den R100/R115 an der Reihe. Nicole Tanner hatte die beiden Pferden von Mirjam Tanner dabei,  Aronnja CH und Darkness B CH. In beiden Umgängen waren die 2 konzentriert und motiviert dabei und kämpften für ihre Reiterin. Es kam jedoch in jedem Umgang zu einem Stangenfehler und somit wurde die Klassierung knapp verpasst.

Den Abschluss machten am Sonntag Nicole Tanner und die Powermaschine Sonnenschein KM bei der Kantonsmeisterschaft.

So ging auch dieses Concourswochenende zu Ende und wir freuen uns nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

 

 

KRV Lyssbachthal – CS Werdthof

Wind, Sonne, Regen… das Wetter am Concour im Werdthof war durchzogen, nicht so die Leistung vom Team Tanner.

Vescola one Carwyn und Lea Neumeyer machten den Anfang und legten im B/R 90 sowie im B/R 95 gut vor. Die Bodenverhältnisse waren gut und Vescola im Schuss, bereits im ersten Umgang klassierte sich Lea auf dem 8. Rang. Im zweiten Umgang wurde es noch einmal spannend bis zum Schluss und Lea ritt mit Vescola auf den 2. Podestplatz.

Wie der Schüler so der Lehrer dachte sic…h Nicole und zeigte mit dem Hengst Taquin de la Reselle sowie mit Papagnea GG eine schöne erste Runde im R110. Mit Taquin reichte es für den super 4. Rang und mit Papagena klassierte sich Nicole auf dem 10. Rang. Auch bei den beiden letzten Starts für dieses Wochenende überzeugte Nicole, sie klassierte sich im R115 erneut mit beiden Pferden. Taquin de la Reselle nahm den 5. Rang mit nach Hause und Papagena Rang 7.

Herzlichen Glückwunsch an Nicole und Lea.

5 Klassierung in 4 verschiedenen Klassen – BRAVO Nicole

Darkness CH (Besitz Mirjam Tanner) reiste am Mittwoch nach Balsthal SO um sich zum ersten Mal an einer Jungpferdeprüfung zu beweisen. Nicole Tanner und Darkness CH meisterten den ersten Parcours mit Bravour und konnten dank einem 0-Fehlerrit auch gleich die erste JPP-Klassierung mit nach Hause nehmen.

Das Wochenende in Müntschemir beginnt am Freitag mit den R120/R125 und den R130/R135, in beiden Prüfungen hatte Nicole Tanner je ein Pferd zum Vorstellen. Tschikita du Tyl (Besitz Kurt Spahr) überzeugt schon die ganze Saison und bringt eine Klassierung nach der anderen mit Nachhause, so war es auch heute wieder und die beiden erreichten den 8. Rang. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde es Zeit für Nicole Tanner und ihre Sonnenschein um im R135 anzugreifen. Das Traumpaar war schnell, sauber und wendig unterwegs, dank dieser Kombination schafften es die beiden aufs Podest und nahmen den 3. Rang mit nachhause.

Am Samstag standen die R110 auf dem Plan. Darkness CH zeigte sich motiviert und hatte eine schöne 0-Fehlerrunde. Papagena GG (Besitz Andrea Weibel) war bereits im ersten Umgang sauber und flüssig unterwegs und klassierte sich auf Rang 8. Im zweiten Umgang waren Nicole Tanner und Papagena GG erst richtig warm gelaufen und erreichten mit einer Toprunde Platz 3.

Ein toller Abschluss für dieses erfolgreiche Concourswochenende von Nicole.

Sommer…Sonne…., SAND -SCHÖNBÜHL

Ein weiteres CS Wochenende stand für das Team Tanner vor der Tür. Bereits am Freitag startete Nicole Tanner im R/N110 mit Papagena GG ( Besitz Andrea Weibel) und konnte sich im ersten Umgang auf dem 13. Rang klassieren.

Nach einer kurzen Pause wurde auch schon für das R/N120 umgestellt und Nicole Tanner musste erneut ran. Die Stute Tschikita du Tyl (Besitz Spahr Kurt) war trotz heissem Wetter bestens in Form und das eingespielte Team konnte sich erneut klassieren.

Dank der frisch erhaltenen Lizenz sind nun Lea Neumeyer und Céline Blank im R100 unterwegs. Bereits im ersten Umgang klassierten sich beide! Lea war wie gewohnt mit der fliegenden Ponystute Missis Carwyn unterwegs und zeigt allen was die kleine Überfliegerin auf dem Kasten hat.  Es war der erste Start im R100 für Lea und Missis und sie klassierten sich im ersten Umgang auf Rang 16. und im 2. Umgang auf Rang 10. Céline durfte erneut mit Miala vom Heudorf (Besitz Maeva Pascal) an den Start.  Miala war wie immer schnell, wendig und topmotivierte,  so erkämpften sich Céline und Miala den 7. Rang im ersten Umgang.

Am Sonntag ging das heisse und schöne Turnierwochenende mit der Prüfung R110/R115 zu Ende. Heute mussten sich nur noch Tobias Hostettler und Sunshine XXIV beweisen.  Sunshine war motiviert und konzentriert bei der Sache und ermöglichte so einen tollen Umgang.  Durch enge Wendungen und ein gutes Grundtempo im Parcours erreichten die beiden den 4.Rang.

Klassierung für Miala vom Heudorf und Céline Blank

Céline Blank war im R100 und R105 in Thörigen gemeldet. Da Maeva Pascal leider verletzungsbedingt zur Zeit nicht reiten kann stellte sie Ihre Miala vom Heudorf zur Verfügung.

Im ersten Umgang waren die beiden äusserst schnell unterwegs und es sah nach einer Klassierung aus, leider fiel am letzten Sprung die Stange. Schade, jedoch einen grossen Ankick um im zweiten Umgang erneut alles zu geben. Auf den kleinen Flitzer Miala war verlass, sie war erneut schnell und Celine holte sich dank engen Wendungen den 5. Rang in ihrem zweiten R105.

Herzliche Gratulation an Céline Blank mit Miala vom Heudorf und vielen Dank an Maeva für deine Grosszügigkeit.

Miala vom Heudorf mit Céline Blank

Heimsieg für Nicole Tanner

Am Freitag begann der Concours vom KRV Biel und Umgebung in Worben.

Nicole Tanner startete mit Nunoga CH (Besitz Jürg Marti)in der JPP 5-jährige und qualifizierte sich dank dem 5. 0-Fehlerrit in Folge für den Finale der CH-Sportpferde in Avenches.

Am Abend fand das beliebte vierer Equipenspringen statt hier durfte das Team Tanner natürlich nicht fehlen. Lea Neumeyer, Loredana de Thomas, Tobias Hostettler und Jakob Rufer griffen für das Team Tanner an und konnten sich auf dem 4. Rang klassieren.

Am Samstagmorgen war Aronnja CH (Besitz Mirjam Tanner) wie gewohnt souverän unterwegs und konnte sich gleich zweimal top klassieren. Nicole Tanner und Aronnja CH verpassten im ersten Umgang nur knapp den Sieg und klassierten sich auf dem 2. Rang. Auch im zweiten Umgang mischten sie vorne mit und konnten sich auf dem 4.Rang klassieren.  Nogaro zeigte ebenfalls eine schöne 0-Fehlerrunde und wurde der erste nicht platzierte. Mitkonkurrent von Nicole Tanner war in dieser Prüfung unteranderem  ihr Partner Jakob Rufer, auch er zeigte mit seinem Coxs zwei rasante Umgänge und konnte sich auf dem 10. Rang sowie auf dem 11. Rang klassieren.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es schon mit den R120 weiter. Nicole Tanner hatte ihre beiden Stuten Sonnenschein KM und Plume Manciaise dabei und konnte sich erneut klassieren. Sonnenschein erreichte den 2.Rang und Plume Manciaise wurde auf dem 11. Rang klassiert.

Lea Neumeyer ritt am Sonntagmorgen mit den beiden Ponys Vescola one Carwyn und Vesco Carwyn bei den B75/B85 mit. Vescola war äusserst motiviert und konnte sich 2x klassieren. Der noch unerfahrene Vesco Carwyn verhielt sich vorbildlich und verpasste eine Klassierung im 2. Umgang nur knapp.

Zum Abschluss von 3 schönen Concourtagen stand die Prüfung R110 sowie R115 mit Joker auf dem Programm. Im R110 konnte sich Nicole Tanner mit Tchikita du Tyl (Besitz Spahr Kurt) auf dem 4. Rang und mit ihrem Hengst Taquin de la Reselle auf dem 7. Rang klassieren. Im R115 mit Joker war Tchikita erneut gut unterwegs und klassierte sich auf dem 14. Rang.  Taquin und Nicole gaben im R115 alles und wendeten wo immer es nur ging, das Risiko hat sich gelohnt und der Sieg ging an Nicole und Taquin.

Nicole Tanner Taquin de la Reselle CH